Fußball – ins Stadion gehen lohnt sich!

Fußball ist nicht ohne Grund der Deutschen liebste Sportart. Eigentlich fühlen sich die meisten europäischen Länder diesem Sport extrem hingezogen. Dabei muss nicht einmal jeder selbst gegen den Ball treten – schon gar nicht, wenn er nicht das nötige Talent dazu hat. Profis bei ihrer Arbeit zuzusehen, lohnt sich ebenfalls für alle Fußball-Fans. Zwar wird jetzt sicherlich der eine oder andere Leser aufschreien, dass die Ticket-Preise wahnsinnig teuer seien. Dies mag so sein, allerdings müssen Fans in anderen Ländern weitaus mehr € bezahlen, um die Stadien zu betreten. England beispielsweise hat höhere Ticket-Preise als Deutschland – dabei ist die Stimmung in Deutschland europaweit am besten. Die Atmosphäre ist in vielen Stadien richtig gigantisch, so dass vor allem Erstbesucher dieses Erlebnis beim Fußball nie mehr in ihrem Leben vergessen werden.

Fußball und seine Stadien – hier ist die beste Atmosphäre

Ein Fußballspiel im Stadion sehen ist ein atemberaubendes Erlebnis

Ein Fußballspiel im Stadion sehen ist ein atemberaubendes Erlebnis

Im Grunde gibt es auf der ganzen Welt Stadien, in denen eine wunderbare Atmosphäre beim Fußball herrscht. Gedacht sei an dieser Stelle an das legendäre Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro, in dem die deutsche Nationalmannschaft 2014 den WM-Titel erringen konnte. Doch auch im Wembley-Stadion in London herrscht stets eine unglaubliche Stimmung. In Deutschland befinden sich ebenfalls grandiose Arenen, in denen die Fans für eine unbeschreibliche Atmosphäre sorgen. Dies ist zum Beispiel auf Schalke oder in Hamburg der Fall. Köln ist allerdings eindeutig hervorzuheben mit seinen treuen Fans des 1. FC. Ganz oben steht – und dies ist sogar in einem Magazin veröffentlicht worden – das frühere Westfalenstadion in Dortmund. Dieses trägt den Namen Signal-Iduna-Park und wurde von der Times zum besten Stadion gekürt. Über 80.000 Zuschauer peitschen ihren BVB bei jedem Heimspiel nach vorne. Eine bombastische Stimmung, die nirgendwo auf der Welt beim Fußball erreicht werden kann. Allein die 27.000 Stehplätze beherbergende Südtribüne beeindruckt und lockt bei jedem Heimspiel eine ganze Schar englischer Fans an, die extra von der Insel kommen, um in diesem Stadion dabei zu sein.

Fußball – darum wird er so geliebt

Fußball ist magisch. Bei diesem Spiel rennen nicht einfach nur 20 Spieler einem Ball hinterher (2 Akteure stehen ja im Tor und warten lediglich darauf, dass der Ball zu ihnen kommt). Wer das runde Leder ins Netz befördert, der schießt nicht einfach nur ein Tor. Er sorgt dafür, dass sich viele Menschen freuen und von Glücksgefühlen gepackt werden, die einfach nur unbeschreiblich sind. Es sind die Fans eines Vereins, die für ihren Klub alles tun, ihm hinterherreisen und die Stimmung zum Kochen bringen. Spiele in der Europa League führen Teams und Fans schon mal bis nach Aserbaidschan oder Kasachstan. Doch wahre Fans halten diese Entfernungen nicht auf. Sie sorgen in den Stadien für unvergessliche Choreographien, indem sie zum Beispiel mit aufwendigen Motiven an vergangene Zeiten ihres Vereins erinnern. Der BV Borussia 09 Dortmund wurde 1997 Champions League-Sieger durch ein 3:1 gegen den haushohen Favoriten Juventus Turin. 2015 gab es im Achtelfinale dieses Wettbewerbs erneut dieses Aufeinandertreffen. Und was taten die Fans des BVB? Sie erschufen eine riesige Choreographie, die drei Akteure von 1997 mit dem Pokal in der Hand zeigte. Ein Moment für die Ewigkeit. Fußball verbindet fremde Menschen miteinander. Die Liebe zum selben Verein schafft tiefe Verbundenheit. Er kann die Politik auf der Welt nicht ganz beeinflussen, wie die Ukraine-Krise zeigt. Aber er kann helfen, einiges besser zu machen und Rassismus in den Hintergrund drängen. Denn viele farbige Spieler kicken in europäischen Vereinen.

Die Preise beim Fußball

Fußball ist mittlerweile ein milliardenschweres Geschäft geworden. Dies zeigt sich nicht nur beim Merchandising, sondern auch bei den Eintrittspreisen, die vielen Menschen zu hoch sind. Dabei gibt es Unterschiede zwischen Steh- und Sitzplätzen. Erstere sind billiger – auf ihnen fiebern vor allem die sehr enthusiastischen Fans mit. Es sind treue Anhänger von Jung bis Alt, die für die größte Stimmung im Stadion sorgen. Da es beispielsweise in England diese Stehplätze nicht mehr gibt, ist die Atmosphäre eher kühl im Vergleich zu Deutschland. Sitzplätze sind teurer und eher für Familien und Fans gedacht, die das Spiel etwas ruhiger beobachten möchten. Die Kombination aus beidem ist wichtig und typisch für eine tolle Stimmung in deutschen Stadien. Die Preise zwischen Ligaspielen (Bundesliga) und Europa-Cup-Spielen wie Champions League und Europa League sind in der Regel unterschiedlich. Folgende Auflistung zeigt die durchschnittlichen Dauerkartenpreise der Saison 2014/2015 in der Bundesliga. Die Karten gelten dabei für alle 17 Bundesliga-Spiele:

Verein Sitzplatz Stehplatz
SC Paderborn 07 255 € 595 €
Mainz 05 181 € 395 €
Eintracht Frankfurt 159 € 344 €
Hamburger SV 199,70 € 299,70 €
Borussia Dortmund 204 € 376 €
1. FC Köln 165 € 319 €
Bayern München 140 € 340 €
SC Freiburg 180 € 390 €
Mainz 05 181 € 294 €
VfB Stuttgart 198,50 € 316 €
Borussia Mönchengladbach 175 € 330 €
FC Augsburg 199 € 349 €
Werder Bremen 170 € 270 €
Hannover 96 176 € 337 €
TSG Hoffenheim 150 € 356 €
Hertha BSC 188 € 232 €
Bayer Leverkusen 170 € 260 €
VfL Wolfsburg 130 € 200 €

Dauerkarten im Fußball sind häufig günstiger, als wenn Fans für jedes einzelne Spiel eine Karte kaufen würden. In der Regel kostete eine Tageskarte in der Bundesliga 2011 knapp 22 €. Damit war die Bundesliga von allen Top-Ligen Europas (unter anderem England, Spanien und Italien) am günstigsten. Karten lassen sich leicht erwerben. Tickets für Bundesligaspiele, zum Beispiel für den VfB Stuttgart, gibt es hier.

Tolle Stimmung beim Fußball

Es ist nicht nur das Spiel an sich, das Menschen in die Stadien treibt. Auch die Stimmung fasziniert viele Fans. Manchmal ist das Spiel sogar schlechter als die Stimmung. Der 1. FC Köln mit seinen genialen Fans ist ein Beispiel. Hier ist vor dem Anpfiff eine Gänsehaut-Atmosphäre – beginnt das Spiel, lässt der FC hin und wieder viele Wünsche offen. Übrigens: Von Ultras oder Randalierern sollte sich niemand den Spaß verderben lassen. Sie stellen nur eine Minderheit und machen lediglich einen ganz kleinen Teil der Kultur aus. 99,99 % aller Fans im Fußball sind friedlich und freuen sich auf eine tolle Stimmung im Stadion!

 

Bildquelle: Sergey Nivens/Bigstock.com

Tags: 

Antworten hinterlassen

E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet *

*
*