Warum rauchen so viele Frauen?

Rauchende Frau

Rauchende Frau

Rauchen ist in unserer Gesellschaft weiterhin ein heiss diskutiertes Thema, das auch nach Verschärfung des Rauchverbots in Gaststätten und nach Verschärfung der Richtlinien zur Zigarettenwerbung nicht an Brisanz verliert. Die einen können nicht mehr ohne das Genussmittel Tabak leben, die anderen ärgern sich über die Qualmenden, stinkenden Mitmenschen. So spaltet das Rauchen in gewisser Weise unsere Gesellschaft in 2 Teile: Die Raucher und die Nichtraucher.

Betrachtet man einmal das Geschlecht der Raucher, so ist besonders auffällig, dass sich die Zahlen an männlichen und weiblichen Rauchern immer mehr angleichen. Waren es früher deutlich mehr Männer, die zum Glimmstängel gegriffen haben, lässt sich dieser Trend bei der neuen Generation nicht mehr so deutlich hervorheben. Dienten die Zigaretten überwiegend dem männlichen Geschlecht als Ausgleich von der Arbeit und als Entspannung, greifen heute auch immer mehr Frauen zum Glimmstängel. Ganz schlaue Personen könnten die Ursache hiervon in der Emanzipation der Frau und dem dadurch stetig wachsenden Druck begründet sehen.

Psychologen sehen einen Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Rauchern vorallem in der Motivation:

Während Männer der Anregung wegen zur Zigarette greifen, versuchen Frauen mit dem blauen Dunst vorallem

Nervosität, Stress und Sorgen abzubauen. Weiterhin besteht fälschlicherweise die Annahme, Rauchen würde schlank machen. Dies ist ein so starkes Argument, dass im Prinzip jede Frau gerne zur Zigarette greifen würde, die unzufrieden mit ihrem Körper ist (und das sind ja bekanntlich ziemlich viele).Wenn es ums Rauchen geht schauen Frauen eben gerne nur auf die Positiven Eigenschaften, vergessen dabei jedoch völlig, welche Folgen das Rauchen für sie und ihre Umwelt haben kann. Krebs ist wohl die Krankheit, die durch das Rauchen am häufigsten ausgelöst wird.

Im Endeffekt muss jeder selbst wissen, ob er seinen Körper mit Teer und Nikotin vergiften möchte, schön aus Sicht der Nichtraucher wäre es aber sicherlich, wenn die Zahlen der Raucher wieder zurückgehen würden.

Tags: 

Antworten hinterlassen

E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet *

*
*