Steve Jobs zieht sich aus Apple-Spitze zurück!

Kein Weg an Apple vorbei!

Apple ist im letzten Jahrzehnt zu einer der besten und wertvollsten Marken der Welt aufgestiegen. Der Computerkonzern eroberte die Marktspitze und vertrieb Microsoft aus der Führungsrolle. Mit visionären Produkten wie iMac, iPod, iPhone und iPad ließ man die Konkurrenz im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts deutlich hinter sich und machte immer wieder von sich Reden. Vater des Erfolgs war die ganze Zeit über Steve Jobs, der dem Konzernriesen seit 1997 an der Spitze voranstand. Aus seiner Feder entsprangen all die guten Ideen, die Apple mittlerweile einen Marktwert von knapp 340 Milliarden eingebracht haben. Damit ist man das wertvollste Unternhemen der Welt und lässt sogar Ölriesen wie ExxonMobil hinter sich. Am vergangenen Mittwoch ist die Ära Steve Jobs allerdings zu Ende gegangen.

 

Der Rücktritt der Vaterfigur Steve Jobs

Steve Jobs kämpfte in den letzten Jahren gegen seinen Körper an, der immer mehr unter dem Bauchspeichelkrebs litt. Obwohl ihn die Kraft kontinuierlich zu verlassen schien, hielt er doch an der Strategie fest, die neuesten Apple Visionen selbst vorzustellen. Wenn er dort auf der Bühne stand und beispielsweise das iPhone vorstellte, dann waren die meisten Menschen einfach nur fasziniert. Für viele Menschen wurde Steve Jobs von einer magischen Aura umgeben, die einfach alles möglich zu machen schien. Allein dieses Gefühl, das man dem charismatischen Jobs entgegenbrachte und das er in gewisser Weise seinen Zuschauern zeigte, sorgte dafür, dass Apple Produkte zum Statussymbol wurden.
Am Mittwoch hat sich das Gefüge Apple und Jobs verändert, scheint nicht mehr ganz so stabil zu sein. Der ehemalige Appleleader muss der Krankheit langsam aber sicher Tribut zollen. Mit folgenden Worten verabschiedete sich Steve Jobs aus seiner Führungsposition:

„An den Apple-Vorstand und die Apple-Community:
Ich habe immer gesagt, sollte jemals der Tag kommen, an dem ich nicht mehr länger meinen Verpflichtungen als Chef von Apple nachkommen und die Erwartungen erfüllen kann, werde ich der Erste sein, der es Euch sagt. Leider ist dieser Tag gekommen.
Hiermit erkläre ich meinen Rücktritt als CEO von Apple. Ich möchte, so der Aufsichtsrat dies für möglich hält, als Vorsitzender des Aufsichtsrats, als Aufsichtsratsmitglied und Mitarbeiter von Apple behilflich sein. Was meinen Nachfolger angeht, empfehle ich ausdrücklich, dass wir unseren Nachfolgeplan umsetzen und Tim Cook als CEO von Apple ernennen.
Ich glaube, dass Apple seine hellsten und innovativsten Tage noch vor sich hat. Und ich freue mich darauf, diesen Erfolg in meiner neuen Rolle zu beobachten und meinen Beitrag dazu zu leisten.
Ich habe einige der besten Freunde meines Lebens bei Apple gefunden, und ich danke euch allen für die vielen Jahre, in denen ich zusammen mit Euch arbeiten durfte.“

 

Die Probleme von Apple in der Zukunft

Tim Cook, der als langjähriger Freund von Steve Jobs gilt, soll die Konzernspitze übernehmen. Allerdings ruhen auf den Schultern des 50-jährigen Cook hohe Forderungen und er sieht sich einer Reihe von Problemen gegenüber. Diese Probleme, die sich in der Zukunft zeigen könnten, haben auch mit der Vergangenheit und der Genialität von Steve Jobs zu tun.
Jobs hat sich zum Apple Symbol gemacht, denn niemals hat jemand anderes die neuen Produkte vorstellen können. Die Menschen sehen in Apple Jobs und andersherum. Der Computerkonzern hat gerade wegen dem Vertrauen der Kunden in Jobs viel Erfolg genießen dürfen. Jetzt ist es an Tim Cook sich ebenfalls dieses Vertrauen zu erarbeiten. Dieser Prozess wird sicherlich langwierig sein und Cook viel abverlangen. Der Druck ist unbeschreiblich, denn Jobs gilt gemeinhin als „nicht ersetzbar, nicht kopierbar“. Cook kann es auch nicht darum gehen, Steve Jobs zu kopieren, sondern er muss sein eigenes Herzblut in Apple integrieren. Ob er dies schafft, hängt sicher auch davon ab, wie viel Vertrauen und Geduld die Menschen mitbringen. Kurz nach dem Rücktritt von Steve Jobs, sank die Aktie bereits um satte sechs Prozent. 

Tags: 

Antworten hinterlassen

E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet *

*
*