Harry Potter- eine Ära geht zu Ende

Eine Saga geht zu Ende- Goodbye Harry Potter

In den vergangenen Tagen startete die letzte Epoche des Abenteuers, das der junge Zauberers Harry Potter in der Zauberwelt erlebt. Der letzte Kinofilm lädt zu einem abschließenden Treffen mit dem Jugendliebling ein. Ein letztes Mal kann man mit Daniel Radcliffe, der seit gut zehn Jahren den Zauberlehrling verkörpert, im Kampf gegen den dunklen Lord mitleiden und den abschließenden Kampf zwischen Gut und Böse verfolgen. Aber nicht nur für Daniel Radcliffe geht ein prägender Lebensabschnitt zu Ende, sondern auch für viele junge Erwachsene, die sich an regnerischen Tagen gerne in den Harry Potter Bücher zurückgezogen haben. Harry, Ron und Hermine haben sich längst Kultstatus erarbeitet und eine ganze Generation begeistert und bewegt. Wenn man sich auf den Straßen Deutschlands umhört und besonders bei Jugendlichen nachfragt, dann trifft man auch das ein oder andere wehmütige Gesicht. Nicht allen fällt es einfach, mit dem imaginären Zauberer Abschied zu nehmen. Schließlich haben viele junge Menschen die Hälfte ihres Lebens damit verbracht in die atemberaubende Welt von „Hogwarts“ einzutauchen.

Das letzte Abenteuer von Harry Potter im Kino

Der letzte Kinofilm verspricht übrigens Einiges für Fans und Kinobesucher. In großen Schlachten, die imposant in Szene gesetzt wurden, muss Harry Potter seinem großen Feind Lord Voldemort entgegentreten. Ein besonderes Highlight ist sicherlich das 3D Erlebnis, das dieses Mal möglich ist. Für alle treuen Harry Potter Anhänger ist dies der sensationelle Abschluss einer Ära.

Die magische Realität für Joanne K. Rowling

Joanne K. Rowling verkörpert die magische Welt Harry Potters in der Realität. Sie hat sich mit ihrem Werk von ganz unten nach ganz oben gearbeitet. Während sie am Anfang einzig schrieb, weil sie arbeitslos war, ist sie nun reicher als die Queen in England. Ein kometenhafter Aufstieg und nur noch die heilige Bibel kann sich dem Harry Potter Mythos widersetzen. Dies ist das einzige schriftliche Werk, das öfters verkauft wurde als die Abenteuer des jungen Zauberers. Von welcher Perspektive man die Geschichten des Zauberlehrlings auch betrachtet; sie bleiben magisch.

Tags: 

Antworten hinterlassen

E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet *

*
*